Schon gewusst? Diese 7 Essensreste solltest du nicht einfach so wegspülen.

7 Essensreste verstopfen deine Leitungen (Ja, auch Reis!)

Harmlose Essensreste, sowie zum Beispiel etwas Reis, solltest du in den Mülleimer tun und nicht ins Spülbecken! Viele Menschen besitzen eine Geschirrspülmaschine, doch es gibt auch immer noch einige Pechvögel, die alles per Hand abwaschen müssen. Doch selbst wenn du einen Geschirrspüler besitzt, kommt es wohl ab und an vor, dass du die Teller und Schalen kurz vorher in der Spüle abspülst. Wenn du denkst, das ist eine gute Idee – dann solltest du weiterlesen. Das kann nämlich zu Verstopfungen der Leitungen führen. 

  1. Öl: wohl die Nummer Eins für verstopfte Rohre und Leitungen. Das gilt nicht nur für reines Öl, sondern auch für Mayonnaise, Butter, Margarine und Salatdressings! Vermengt sich Öl mit anderen Essensresten in den Rohren, dann entsteht nämlich eine dickflüssige Masse die sich festsetzen kann.
  2. Eierschalen: die Schalen können die Innenwände der Leitungen beschädigen. Außerdem bleiben Eierschalen oft an anderen Essensresten in den Rohren hängen und durch die ‘große Fläche’ der Schale entsteht dadurch eine Art Staudamm.
  3. Kaffeesatz: der löst sich nicht in Wasser auf. Trifft Kaffeesatz auf Öl – dann kannst du eigentlich gleich den Klempner anrufen. Dadurch entsteht nämlich eine pampige Masse, die nicht leicht wegzukriegen ist. Kaffeesatz solltest du am besten auf den Kompost schütten oder eben in den Mülleimer.
  4. Reis: ein paar Reiskörner werden gerne mal in den Abfluss gespült. Stört doch niemanden oder? Das ist leider nicht ganz richtig. Reis geht nämlich enorm auf, wenn es lange mit Wasser in Berührung ist. Schon ein paar Reiskörner setzen sich dann leichter an anderen weggespülten Essensresten fest und bleiben dort auch gut kleben (weil Reis ja so schön pappig ist).
  5. Mehl: Mehl und Wasser werden zu einer schleimigen Masse. Ebenfalls gilt es das zu vermeiden.
  6. Pasta: auch Pasta wird viel größer, wenn es längere Zeit mit Wasser in Berührung ist. Hat sich etwas Pasta in den Rohren festgesetzt? Jedes mal wenn du nun den Wasserhahn aufdrehst, wird diese Pasta ein bisschen größer. Das Griesmehl bleibt auch wunderbar an den Innenwänden der Leitungen kleben.
  7. Produktaufkleber: der kleine Sticker auf der Gurke oder dem Apfel – das ist doch nicht schlimm, wenn der aus Versehen mal mit weggespült wird, oder? Naja. Diese Sticker sind nicht wasserlöslich und kommen so als klebendes Plastik in deine Rohre. Die Filter der Wasserleitungen werden so leicht blockiert. Also keine gute Idee!
[easy-social-share counters=0 style="button" hide_mobile="yes" point_type="simple"] [easy-social-share buttons="facebook,pinterest,whatsapp" counters=0 style="button" only_mobile="yes" point_type="simple"]

Populäre Artikel

To Top