Diesen essentiellen Schritt vergessen die meisten beim WC putzen. Du auch?

Auch wir haben diesen Schritt bislang vergessen..

Wahrscheinlich eine Aufgabe die keiner so richtig toll findet – das WC putzen. Dabei braucht das gar nicht viel Arbeit sein. Doch trotzdem ist es wichtig, ein paar bestimmte Schritte beim Putzen zu beachten. Nur so bekommt man zuverlässig alle Bakterien weg und hat anschließend eine wirklich reine Toilette. 

Mit diesen Schritten machst du dein WC wirklich sauber.

Einmal pro Woche

Das die Toilette eine Brutstelle für Bakterien ist, dass brauchen wir euch nicht zu erzählen. Es ist auch klar, dass man die Toilette ab und zu sauber machen muss. Leider wird das nur von den wenigsten Menschen oft genug gemacht. Empfohlen wird, das WC einmal pro Woche gründlich zu reinigen. Und damit ist nicht ein einfaches ‘Drüberwischen’ gemeint, sondern richtig gründliches Putzen von innen und außen. Natürlich solltest du das WC sogar noch öfter putzen, wenn mehrere Leute im Haus es benutzen. Desto mehr Menschen, desto öfter solltest du es saubermachen.

Klicke kurz auf die nächste Seite um zu erfahren, welchen Schritt du beim WC putzen auf keinen Fall vergessen solltest.

Die besonders hartnäckigen Flecken

Auch wenn das viele denken, die WC Schüssel ist nicht der bakterienreichste Ort in deiner Wohnung. Die WC-Zimmer-Türklinke, Lichtschalter und WC-Spülung sind hingegen Orte, die dreimal so viele Bakterien aufweisen. Der Huishoudcoach hat einen detaillierten Schritt-für-Schritt-Plan entworfen, wie man das Badezimmer am besten reinigen sollte:

  • Alles was irgendwie auf dem Boden liegt muss aus dem Bad (Kleidungsstücke, leere WC-Papierrollen, Handtücher..).
  • Leere den Abfalleimer.
  • Ziehe dir Schutzhandschuhe an und sprühe Toilettenreiniger in die WC-Schüssel und unter den Rand. Verwende die WC-Bürste um die Innenseite des WCs gründlich sauber zu schrubben. Stelle die WC-Bürste anschließend für 10 Minuten aufrecht in das WC-Wasser. So reinigst du diese gleich mit und entfernst unangenehme Gerüche. Schrubbe in der Zwischenzeit die Außenseite der WC-Schüssel und die Klo-Brille.
  • Spüle jetzt ab (während die WC-Bürste noch im Klo liegt und du sie festhältst). So wird die auch noch einmal abgespült. Stelle die WC-Bürste wieder zurück in den Halter.
  • Mixe jetzt in einer kleinen Schüssel einen Mix aus lauwarmen Wasser und ein klein wenig Spülmittel.
  • Schnappe dir ein neues Tuch und gehe damit über alle Wände die rundherum um das Klo liegen (eventuell Badewannenwand, Zimmerwand oder Schrankwand). Diese werden nämlich beim Durchspülen des WCs oft mit Wasserspritzern bedeckt, die viele Bakterien enthalten.
  • Um das Waschbecken und die Badewanne / Dusche zu reinigen, nimmst du dir wieder eine neue kleine Schüssel mit einem Wasser-Spülmittel-Mix und einen neuen Lappen.
  • Nimm dir jetzt die Türklinke, die Lichtschalter und die Spülung vor.
  • Hierfür verwendest du am besten ein festes Küchenpapier und etwas Alkohol zum desinfizieren. Lasse alles nun an der Luft trocknen.
  • Feudel noch den Boden und wasche anschließend deine Hände.
[easy-social-share counters=0 style="button" hide_mobile="yes" point_type="simple"] [easy-social-share buttons="facebook,pinterest,whatsapp" counters=0 style="button" only_mobile="yes" point_type="simple"]

Populäre Artikel

To Top