Tomatenzucht im eigenen Garten mit Plastikeimer

Wenn ihr nur wenig Platz bei euch im Garten habt und trotzdem Tomaten pflanzen wollt, haltet auch an den Tipp von James Bryan. Auf dem Blog Home Talk postete er eine ganz einfache Art, wie wir alle in der warmen Jahreszeit Tomatenpflanzen in unserem eigenen Garten zu üppigem Wachstum verhelfen können. Man muss nur einen großen Plastikeimer zu Hause haben. via: Home Talk

image: James Bryan

James nahm einen Plastikeimer mit 40-50 Litern Fassungsvermögen. In diesen Eimer machte er Löcher. Die erste Reihe auf den Boden des Eimers, die zweite Reihe etwas 25 cm höher. Dann grub er den Eimer ein, sodass die zweite Löcherreihe auf Höhe des Erdbodens war. 

image: James Bryan

Um den Eimer herum gab er Kompost und pflanzte vier Tomatenpflanzen. Nun musste er nur noch den Eimer alle zwei Tage mit Wasser füllen und dabei darauf achten, dass er die Blätter der Pflanze nicht nass machte, und schon konnten die Tomaten gut gedeihen. 

Tomaten brauchen zwar viel Wasser, weil sie hohe Temperaturen lieben, aber wenig Regen. Als achtet darauf, sie gut zu wässern! Am besten auf diese originelle Weise.

image: James Bryan

James Bryans Pflanzen wuchsen so in weniger als anderthalb Monaten mehr als einen Meter, hängen schon voller grüner Tomaten und produzieren weiter Blüten. Wenn ihr zu Hause weniger Platz habt, könnt ihr immer auch einen kleineren Eimer benutzen und nur zwei Tomatenplanzen anstatt vier pflanzen. Aber auch sie sollten mindestens zwei Mal die Woche gegossen werden. 

Eine tolle Methode, oder?

[easy-social-share counters=0 style="button" hide_mobile="yes" point_type="simple"] [easy-social-share buttons="facebook,pinterest,whatsapp" counters=0 style="button" only_mobile="yes" point_type="simple"]

Populäre Artikel

To Top